info@ip-oka.ru Kontaktiere uns +7 930 740 00 01
© 2019
Der Industriepark "ОКА"
Erstellung der Webseite
13 : 26
mi
:44

?ber die lage

Die Stadt Murom

  • Im Jahr 2014 wurde Murom 1152 Jahre alt. Es ist die ?lteste Stadt in Russland, die nach den ersten Chroniken des russischen Staates "Erz?hlung der vergangenen Jahre", vor 862 zusammen mit Nowgorod, Polozk, Rostow, Belosjorsk gegr?ndet wurde.
  • Es liegt auf dem linken Ufer des Flusses Oka, im Zentrum des europ?ischen Teils Russlands, 137 km von Vladimir entfernt, an der Grenze zu der Region Nischnij Nowgorod. Es geh?rt zum F?derationskreis Zentralrussland
  • Die Bev?lkerung der Stadt sind mehr als 120 000 Menschen. Murom ist die drittgr??te Stadt nach der Region Wladimir, nach Wladimir und Kowrow
Es gibt niemanden in Russland, der nicht vom ruhmreichen H?nen Ilya Muromez, „ob aus der Stadt Murom, ob aus dem Dorf Karatscharow“, geh?rt hat.

Hoch ist der Beitrag Muroms in die alte Kultur Russlands. Ohne diese Stadt w?re es unm?glich, die russischen Sagen, die Denkm?ler der Literatur und der Architektur zu untersuchen. Murom ist auf den Seiten der Chroniken und Legenden zu finden. Hier. entstanden in den XVI - XVII Jahrhundert die ber?hmten Werke der alten russischen Literatur. Dazu geh?rt auch eine "Perle" der Weltliteratur - "Die Erz?hlung von Peter und Fewronija von Murom." Besucher kommen hierher, um sich vor den Reliquien dieser Heiligen, den H?tern der Ehe, zu verbeugen.

In Murom wurden zwei Herren- und zwei Frauenkloster restauriert. Das Spaso-Preobraschenski Kloster, einer der ?ltesten im Nordosten Russlands, wurde vor ?ber 900 Jahren erbaut. Hier sind Baudenkm?ler XVI - XVII Jahrhundert erhalten geblieben. Das m?nnliche Kloster der Verk?ndung wurde von Iwan dem Schrecklichen gegr?ndet. Die Kathedrale des Klosters aus dem XVII Jahrhundert ist ein ber?hmtes Architekturdenkmal. Dort sind Ikonen aus dem XVI - XVII Jahrhundert erhalten geblieben.

Das Frauenkloster der Heiligen Dreifaltigkeit wurde im XVII Jahrhundert durch den Kaufmann Bogdan erbaut und er?ffnet. Das architektonische Ensemble sticht durch seine einzigartige Sch?nheit heraus; es ist durch Fliesen und Steinschneidekunst dekoriert.

Das Frauenkloster der Auferstehung steht oberhalb des Flusses im n?rdlichen Teil der Stadt. Die gro?e Kathedrale und die urspr?ngliche Torkirche mit einem Glockenturm aus dem XVII Jahrhundert. All die vielen Kirchen der Stadt aus dem XVIII - XIX Jahrhundert werden wiederhergestellt. Am Friedhof wurde die neue Kirche des Ilja Muromez gebaut und au?erhalb der Stadt – die Kirche der Muromer Himmelsk?nigin, in Murom wurde 1999 der einzige Denkmal des Landes an den epischen Helden und orthodoxen Heiligen Ilja Muromez errichtet (Bildhauer V. Klykow).

Heute

  • Im Jahr 2014 hat das Ministerium f?r regionale Entwicklung die Ergebnisse des Wettbewerbs "Die am besten ausgestattete Stadt (Siedlung) von Russland" im Jahr 2013 bekanntgegeben. Murom erhielt den dritten Platz in der Kategorie "St?dte mit der Bev?lkerung von ?ber 100 Tausend Menschen"
  • Murom ist ein gro?er Eisenbahnknotenpunkt. Fernz?ge verbinden die Stadt mit Moskau, St. Petersburg und dem Osten des Landes
  • Jedes Jahr findet in Murom ein Festival f?r Touristen „kr?ftiger Spa?“ (im Rahmen des regionalen Festivals „kr?ftige Freuden), im Rahmen dessen jeder Teilnehmer ethnographisch in die ?ra des Ilya Muromez „eintauchen“ und herausfinden kann, wie unsere Vorfahren gelebt haben, was sie gegessen haben, was getrunken, wie Spa? gemacht und welche K?mpfe bestritten haben
  • ТTausende Touristen und Pilger kommen jedes Jahr in den Kloster der Dreieinigkeit, in dem die Reliquien der heiligen F?rsten von Murom Peter und Fewronija, den H?tern der Familie und der Ehe
Heute ist die Stadt ein wichtiges Industriezentrum mit einer Dominanz von Unternehmen der Metallverarbeitung und des Maschinenbaus sowie mit den entwickelten Verkehrsinfrastruktur
Herzlich willkommen!
Яндекс.Метрика